Gemeindeordnung

Gemeindeordnung der Gemeinde der Langensteinbacher Höhe

 

1. Name

Die Gemeinde trägt den Namen „Gemeinde der Langensteinbacher Höhe“. Sie ist ein Arbeitszweig des Bibelkonferenzzentrums Langensteinbacher Höhe e.V. (s. Satzung).

 

2. Grundlage

2.1. Verbindliche Grundlage für Glauben und Leben der Gemeinde ist die Bibel als das geoffenbarte Wort Gottes. In ihrer Gestalt und Ordnung richtet sich die Gemeinde nach dem Vorbild der im Neuen Testament beschriebenen Gemeinden.

 

2.2. Die Gemeinde gibt sich gemeinsam mit dem Bibelkonferenzzentrum Langensteinbacher Höhe e.V. ein gemeinsames Bibelverständnis.

 

2.3. Die Bekenntnisgrundlage der Gemeinde ist das apostolische Glaubensbekenntnis und die Glaubensbasis der Evang. Allianz.

 

3. Auftrag

3.1. Unter dem Leitwort der Gemeinde „Jesus spricht: Handelt, bis ich wiederkomme“ (Lk. 19, 13) hat die Gemeinde den Auftrag, auf Jesus ausgerichtet zu dienen und ihn zu erwarten.

 

3.2. Sie erfüllt diesen Auftrag, indem sie Gott anbetet, das Wort Gottes verkündigt, Gemeinschaft der Glaubenden pflegt und dem Nächsten in missionarisch-diakonischer Verantwortung dient.

 

4. Mitgliedschaft

Mitglied der Gemeinde kann werden, wer bekennt, dass Jesus Christus sein persönlicher Retter und Herr geworden ist und dass er Vergebung der Sünden empfangen hat. Dies Bekenntnis setzt die Glaubenszuwendung voraus zu dem menschgewordenen, gekreuzigten, auferstandenen, erhöhten und wiederkommenden Sohn Gottes. Erwartet wird, dass Wirkungen dieses Glaubens durch den Heiligen Geist im Leben des Gemeindemitglieds sichtbar werden.

 

5. Taufe und Mahl des Herrn

5.1. Die Gemeinde übt die Taufe der Glaubenden.

 

5.2. Die Gemeinde feiert regelmäßig das Mahl des Herrn.

 

6. Organe der Gemeinde

6.1. Die Gemeinde ordnet und verwaltet ihre Angelegenheiten als selbständiger Arbeitszweig des Bibelkonferenzzentrums Langensteinbacher Höhe e.V.  Die Personal- und Finanzverantwortung der Gemeinde liegt beim Bruderrat/Mitgliederversammlung.

 

6.2. Die Organe der Gemeinde sind der Ältestenrat und die Gemeindeversammlung.

 

7. Der Ältestenrat und die Gemeindeversammlung

7.1. Der Ältestenrat ist das Leitungsorgan der Gemeinde der Langensteinbacher Höhe. Der Ältestenrat besteht in der Regel aus sechs bis zehn Brüdern. Der Ältestenrat wird auf Vorschlag der Gemeinde gewählt und vom Bruderrat/Mitgliederversammlung für die Dauer von fünf Jahren berufen.

 

7.2. Der Ältestenrat beruft aus seiner Mitte einen Vorsitzenden für die Dauer seiner Amtszeit, dessen Bestätigung der Zustimmung des Bruderrats/Mitgliederversammlung bedarf. Der Vorsitzende des Ältestenrates ist gleichzeitig Mitglied des Bruderrats/Mitgliederversammlung.

 

7.3. Der Ältestenrat hat die Gemeinde geistlich zu führen, seelsorgerlich zu betreuen und organisatorisch zu leiten. 

 

7.4. Der Ältestenrat informiert regelmäßig die Gemeindeversammlung und nimmt die Anliegen der Gemeindeversammlung auf.

 

8. Schlussbestimmung

Änderungen der Gemeindeordnung sollen einstimmig vom Ältestenrat und dem Bruderrat/Mitgliederversammlung getroffen werden und bedürfen mindestens einer Zweidrittel-Mehrheit der Mitglieder beider Gremien.

 

Beschluss Bruderrat: 15.07.2016
Beschluss Ältestenrat: 16.09.2016

Können wir Ihnen weiterhelfen?

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören und helfen Ihnen bei Fragen sehr gerne weiter. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an info@lahoe.de oder rufen Sie uns an unter der Telefonnummer 07202 702-0.

Kontaktformular

Wir suchen Verstärkung! Zum Jahresende suchen wir in Vollzeit Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen - mehr Infos unter Aktuelles