Engel - Tagesseminar am 29.11.2014 (180 Teilnehmer)

Engel sind männlich, wenn sie sichtbar in der Bibel auftauchen, erwachsen und haben keine Flügel.Das war die erste überraschende Botschaft aus der Bibel. Die Engel sind das Personal Gottes, um uns auf unserem Weg zu begleiten und zu helfen. ER, Gott, ist der Dienstherr, welcher die Aufträge vergibt. Wir haben deshalb IHN als Ansprechpartner. „Siehe, ich sende einen Engel vor dir her, der dich behüte auf dem Wege, den du gehst.“ 2. Mose 23, 20. Das galt Mose, das gilt heute. Wie oft wir bewahrt, geschützt und gerettet wurden, werden wir erst im Himmel erfahren. „Was wäre geschehen, wenn Du, Vater, nicht Deine Engel als Bewahrung geschickt hättest!“

Wir wurden von Gott aus Liebe als wichtigstes Gegenüber für IHN geschaffen.Mit dieser alten, aber im Zusammenhang mit den Engeln überraschenden Tatsache wurden wir zum Mittagessen entlassen. 

Wir feiern unseren Gottesdienst gemeinsam mit dem himmlischen Gottesdienst.Ganz bewusst beginnen wir unseren Gottesdienst im Namen Gottes, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes und bringen dadurch auch zum Ausdruck, dass wir uns „einklinken“ in den Gottesdienst, der mit u.a. seinen vielen tausend Engeln vor IHM stattfindet (Hebr. 12, 22+23). In unserem Gottesdienst bekommt er die Ehre, die ihm gebührt: „Herr, unser Gott, du bist würdig zu nehmen Preis und Ehre und Kraft“ (Offb. 4, 11)

Gleich am Sonntag beim Gemeindenachmittag packte Frau Dr. med. Hanna Kowollik „4 ½ Stunden in 4 ½ Minuten“, hier ein Auszug:Engel sind geschaffene Wesen – eine eigene Schöpfungskategorie.Sie sind Personal, wir sind Familie. Die Personaldichte ist in der Umgebung von Jesus besonders hoch.

Die gefallenen Engel können uns ärgern – aber nur im Vorgarten.In die Wohnung werden die dämonischen Engel durch Jesus Christus nicht reingelassen, wenn ER dort wohnt. Sie marschieren auf das Gericht zu. Seit Ostersonntag unterscheidet Jesus, wer von den Dämonen sich wo wie lange aufhält. Wir haben die Waffe des Gebets, damit in uns ein Sortieren stattfindet und die verschobenen Prioritäten korrigiert werden. 

Wir sind keinen Moment allein, auch wenn die letzte menschliche Hand weg ist.Der wichtigste Trost – wir gläubigen Christen werden beim Sterben von Engeln abgeholt und zu Jesus gebracht.

Das Engelseminar sollte uns Orientierung, Lehre geben, zum Staunen bringen und Trost geben. Genau das war das Ergebnis. Auf der MP3 Datei hören Sie dann auch noch viel über die Aufgabenbereiche, den Engel des Herrn und die Engelgerichte. Das führt zur Anbetung von Gott, dem Vater und Jesus Christus.

Angelika Link