Die neue Haustöchterschule ab August 2013

Wichtiger Hinweis:
Sämtliche Informationen in Bezug auf die neue Haustöchterschule ab 2013 sind derzeitiger Planungs-Zwischenstand.

Zur Zeit wird eine weitere Anerkennung als "Anerkannte Ergänzungsschule" angestrebt.

Haustöchter – das waren und sind junge Frauen, die ein Jahr in einer Lebens-, Arbeits- und Lerngemeinschaft auf der Langensteinbacher Höhe zusammen sind.

Seit 1963 gibt es die Haustöchterschule. Dieser vielleicht gewöhnungsbedürftige Name drückt gut aus, was dieses Jahr bestimmt: Junge Frauen leben in einer Internatsgemeinschaft, erfahren intensive Begleitung durch verantwortungsbewusste Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, haben regelmäßigen Schulunterricht, nehmen am Programm des Konferenzzentrums teil, gehören zum großen Mitarbeiterteam der Langensteinbacher Höhe und arbeiten im Konferenzzentrum für die Gäste.

Das soll auch im Wesentlichen ab August 2013 so bleiben. Doch folgende wichtige Neuerungen sind geplant:

Die Praktikumswochen – also die hauswirtschaftlichen Arbeitseinsätze im Konferenzzentrum – werden reduziert und mit externen Berufspraktika in mit der LaHö verbundenen Firmen kombiniert

und:

Die Programmwochen – Teilnahme am Programm des Konferenzzentrums, wie z. B. Jugendkonferenz, Kurzbibelschule, TeensBibelTage, Sommer-Bibelschulen – werden erweitert.

 

 

Die aktuellen Teilnehmerinnen der Haustöchterschule